Warum ich Coach wurde

Christina Wenz Coaching - Portrait

Warum ich Coach wurde und wie ich Sie unterstützen kann

Sie gehen gerade durch eine belastende Lebenssituation, Sie fühlen sich nur noch gestresst oder traurig? Oder Sie fragen sich, was Sie mit Ihrer Zukunft gerne anfangen möchten? Sie finden alleine einfach keine Antworten auf Ihre Fragen? Vielleicht haben Sie auch eine herausfordernde neue Aufgabe vor sich und möchten hierfür neues Selbstbewusstsein gewinnen? Dann kann ein systemisches Coaching helfen.

Ich liebe meine Arbeit als Coach, weil es wunderbar ist, meinen Kunden dabei zu helfen, sich aus einer schwierigen Lebenssituation selbst zu befreien und daran zu wachsen. Ich helfe Ihnen dabei, herauszufinden, was die nächsten richtigen Schritte auf dem Weg zu innerer Klarheit und Zufriedenheit sind.

Nach dem Jura-Studium und vielen Jahren beruflicher Tätigkeit in juristischen Berufen führte mich mein großes Interesse für psychologische Themen zunächst zur Mediation. Im Jahr 2013 eröffnete ich meine eigene Mediationskanzlei in Kaiserslautern.

Als Mediatorin konnte ich in Konfliktsituationen allerdings nur dann weiterhelfen, wenn alle am Streit Beteiligten bereit waren, sich an einen Tisch zu setzen. Sehr häufig riefen jedoch verzweifelte Menschen in meiner Kanzlei an, bei denen das Gegenüber nicht zum Gespräch bereit war, die mit ihren Sorgen und Ängsten alleine dastanden. Immer größer wurde mein Wunsch, auch Einzelpersonen in Krisensituationen gut hilfreich zur Seite stehen zu können. Da der Bereich des Coachings schon immer eine große Anziehung auf mich ausübte, entschied ich mich daher dazu, mich an der Universität Köln zum systemischen Coach ausbilden zu lassen. Schon ab dem ersten Seminartag war ich begeistert von der Effektivität des systemischen Coachings. Meine Erwartungen an diese Art des Coachens wurden um ein Vielfaches übertroffen. Schnell wurde mir klar, dass ich - neben der Mediation – ein weiteres Herzensthema gefunden hatte.

Warum ich vom systemischen Coaching begeistert bin

Am systemischen Coaching begeistert mich ganz besonders, dass meine Kunden die Lösung für ihr Problem mit meiner Hilfe selbst entwickeln. Sie bekommen keine Entscheidung von mir „aufgezwungen“ und auch keine Ratschläge von mir. Vielmehr arbeiten wir gemeinsam einen Weg aus, der optimal zu ihnen und ihrer Persönlichkeit passt. Sie selbst sind hierbei der Experte für ihre eigene Lebenssituation und wissen am besten, was sie glücklich macht. Ich unterstütze sie hierbei intensiv durch Zuhören, gezieltes Fragen, effektive Tools und das Geben von Impulsen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man auf diesem Weg sehr schnell und effektiv zu nachhaltigen und individuellen Lösungen findet.

Mein beruflicher Werdegang

Studienabschlüsse

  • Erstes und zweites juristisches Staatsexamen (Johannes Gutenberg Universität Mainz und Landgericht Kaiserslautern)
  • Magister des deutschen und ausländischen Rechts (Glasgow University Law School und Johannes Gutenberg Universität Mainz)

Berufliche Positionen

Mediationsausbildung

Coachingausbildung

Mitgliedschaften

Was gibt es noch über mich zu wissen?

Was begeistert mich? Die Natur – insbesondere der Pfälzerwald, Wandern und Reiten. Frankreich im Allgemeinen und französische Filme im Speziellen. Das Meer.

Tiere sind meine ständigen Begleiter: Mit Hunden aufgewachsen, entdeckte ich mit dem 6. Lebensjahr meine Leidenschaft für Pferde, die nie mehr abgeebbt ist.

Auf dem Rücken meiner Vollblutaraberstute Kalexa kann ich wunderbar die Seele baumeln lassen. Bei unseren ausgiebigen Streifzügen durch den Pfälzerwald ist auch immer mein Hovawartrüde Bela mit dabei.

15 Tipps wie Sie künftig entspannter streiten

Ich lade Dich herzlich dazu ein, Dich zu meinem Newsletter anzumelden. Du erhälst ca. einmal im Monat Tipps, Inspirationen und Angebote zu den Themen Konflikte, Kommunikation, Persönlichkeitsentwicklung, Coaching und Mediation. Selbstverständlich kannst Du Dich jederzeit mit nur einem Klick von diesem Newsletter wieder abmelden.

 

Bei mir sind Deine Daten sicher. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung